Latest News

Goose-Necks mit Comeback zum Split

  • Spielbericht   Herren 1

Im Doubleheader bei den Bonn Capitals verloren die Gänse das erste Spiel ohne einen einzigen Punkt zu erzielen. Im zweiten Spiel kamen die Ratinger dann nach einem 5-6 Rückstand zurück und holten sich den Split mit einem 11-8 Sieg.

Im Doubleheader bei den Bonn Capitals verloren die Gänse das erste Spiel ohne einen einzigen Punkt zu erzielen. Im zweiten Spiel kamen die Ratinger dann nach einem 5-6 Rückstand zurück und holten sich den Split mit einem 11-8 Sieg.

Spiel 1: Goose-Necks machtlos gegen Schütze

Im ersten Spiel des Doubleheaders präsentierten sich die Goose-Necks sowohl offensiv als auch defensiv wenig souverän. Gegen den Bonner Starting Pitcher Darjusch Schütze war an diesem Tag sowieso wenig zu holen. Umso schmerzhafter wirkten sich vielfältige Baserunningfehler und Double Plays für die Ratinger Gäste aus. Insgesamt verloren die Goose-Necks fünf Baserunner durch Pick-Offs, Caught Stealings oder Double Plays.
Zu den Offensivfehlern gesellten sich im Laufe des Spiels auch noch einige defensive Missgriffe. Nach einem kostspieligen Error von Second Baseman Jonas Kuklan gingen die Capitals im dritten Inning mit 3-0 in Führung. Bis dahin hatte Goose-Necks-Starter Robin Lorenz eine ausgesprochen ansehnliche Leistung geboten. Im fünften Inning geriet dieser dann allerdings abermals in Schwierigkeiten. Drei Base-on-Balls, Basehits von Alex Schwarztrauber und Lennart Weller sowie ein verpatztes Run-Down-Play ermöglichten den Bonnern abermals drei Punkte zum späteren Endstand von 0-6.
Die Ratinger zogen in diesem Spiel keinen Vorteil aus einer guten Leistung ihrer Pitcher. Nach einer unbefriedigenden Leistung steckten die Goose-Necks das zweite Shutout der Saison ein. Die Bonner hingegen spielten in der Defensive fehlerfrei und nutzten ihre Chancen in der Offensive.

Spiel 2: Vier Punkte im Siebten sichern den Sieg

Das zweite Spiel ging lange hin und her. Mit einem bei 7-7 ausgeglichenen Spielstand ging es ins siebte und letzte Inning. In diesem Spieldurchgang schafften die Ratinger es endlich, entscheidend davon zu ziehen. Zwei Hit-by-Pitches gegen Kai Kamzol und Tobias Meyer-Langenfeld sowie ein Fielder‘s Choice, bei dem die Bonner kein Out machen konnten, sorgten für Bases Loaded. Alex Fairhurst schlug den Go-Ahead-Run mit einem Sac-Fly ins Leftfield nach Hause. Bei zwei Aus und Runner auf eins und drei gelang dann Jonas Kuklan ein harter Double ins Leftfield, der zwei weitere Punkte nach Hause brachte. Die plötzlich hektisch gewordene Bonner Defense ermöglichte dann mit einem Überwurf auch noch den vierten Punkt des Innings, der den Ratingern die 11-7 Führung einbrachte.
Trotz der sicheren Führung spielten die Ratinger ihre Defensivhälfte des Innings sichtlich nervös. Die Capitals luden ihrerseits die Bases bei keinem Aus mit Basehits von Simon Falke und Andreas Ernst sowie einem Hit-by-Pitch. Die Goose-Necks schafften es jedoch, die nächsten drei Batter auszmachen und das Spiel mit 11-8 zu gewinnen.
Die Pitcher auf beiden Seiten (Meyer-Langenfeld für Ratingen, Vychodil und von Homeyer für Bonn) hatten Schwierigkeiten, den Ball zu kontrollieren. Zusammen kamen die Pitcher auf elf Walks und fünf Hit-by-Pitches, die mitverantwortlich dafür waren, dass beide Teams stetig Punkte sammelten. Den Goose-Necks kam zu Gute, dass die Bonner Defense in Spiel 2 lange nicht so sicher stand wie noch im ersten Spiel. So war es möglich, dass die Gänse trotz eines Nachteils in der Hit-Spalte auf dem Scoresheet mehr Punkte erzielen konnten als ihre Gegner.
Mitglied im
DBV BSV NRW TUS Breitscheid

Pic of the Day

< U12 - dezimiert aber gutgelaunt, zum Auftakt der Herbstferien (02.10.23)

Werbung/Sponsoren

RGN Amazon Button
Fielders Choice

RSS

Hier gibt es den GN News RSS Feed mit allen News rund um Baseball und Softball in Ratingen die auch hier auf dieser Seite erscheinen.

Coming Up

Keine Termine vorhanden.

Latest Results

Keine Termine vorhanden.