Latest News

2 Siege gegen Holzwickede im Hexenkessel von Breitscheid

  • Spielbericht   Herren 2
Bild zur News

Rico bekommt den Siegerkuss

Mit knapp 20 Mann im Kader drehten die Gänse eine deutliche 7:0 Führung der Joboxers gegen Ende des zweiten Spiels um, indem sie ihre Mannschaftskameraden lautstark und unter Gesang anfeuerten. Der Funke sprang auf die Fans über und am letzten Spieltag der Herrenmannschaften wurde es auf dem New Hermanns Field noch einmal richtig laut. Ob sich die Spieler da etwas bei den Mannschaften der Damen Meisterschaft abgeschaut haben?

Gleichzeitig war dies das Abschiedsspiel von Rico Rehme, Robert Schier und Marcus Jäckel, die jeweils aus beruflichen Gründen in der nächsten Saison keinen Ball mehr in Breitscheid werfen können. Allen dreien alles Gute für die Zukunft!

Dieser Spieltag sollte in verschiedner Hinsicht ein unvergesslicher werden...

Im Vorfeld stand bereits fest, dass es für drei der Goose-Necks das letzte Spiel im grünen Ratingen-Trikot werden sollte.
Rico Rehme möchte den Handschuh nach langer aktiver Zeit an den Nagel hängen, Robert Schier wird in Kürze für ein Jahr beruflich in die USA gehen und weiß nach seiner Rückkehr noch nicht wohin es Ihn verschlagen wird und Marcus Jaekel zieht es in seine alte Heimat Karlsruhe zurück.

An dieser Stelle möchte siich das Teams bzw. die gesamten Goose-Necks ganz herzlich für euer Engagement bedanken. Es war uns immer eine Freude mit euch auf dem Feld stehen zu dürfen. Wir wünschen euch alles Gute!
Die Goose-Necks verlieren nicht nur 3 gute Spieler sondern auch 3 Freunde und Stützen des Vereins.

Das goldene Oktoberwetter, das gut präparierte Feld, die Tatsache, dass dies das letzte Saisonspiel sein würde und das bereits vorher versprochene Belohnungs-Bier ließ den Kader der 2. Herrenmannschaft auf satte 18 Spieler anschwellen.

Nach kurzer Sondierung des vorhandene Spielerpotentials entschied sich das Coach-Gespann Danielzick/Jaekel für diesen letzten Spieltag zu einem ungewöhnlichen Schachzug.

Aufgrund der Bedeutungslosigkeit des bevorstehenden Doubleheaders (der Klassenerhalt war bereits sicher) und der Tatsache, dass die Gänse nur unter Druck ihre beste Leistung abrufen können, sollte dieser Spieltag zu einem internen Duell zwischen den „Alten Säcken“ und den „jungen Wilden“ werden.

So startete ein komplettes Ü30 Team das erste Spiel diese Tages.
Coach Danielzick erhielt als 28 Jähriger eine Ausnahmegenehmigung: (Er sieht aber auch wesentlich älter aus).
Für das Team der „alten Säcke“ startete Frank Dyckmans auf dem Mount.
Anfängliche Unsicherheiten von Dyckmans nutzen die Joboxers um in den ersten beiden Innings die Bases voll zu laden. Aufgrund einer sicheren Feldverteidigung der Goose-Necks konnten die Gäste aus Holzwickede jedoch kein Kapital aus diesen vielversprechenden Situationen schlagen und haben nichts zählbares auf dem Punktebrett vermerken können.
Die Offensive der ratinger Gastgeber begann ein wenig verschlafen.
Die ersten 2 Schlagleute konnten sich nicht ins Spiel bringen und setzten sich als „Aus“ wieder in Dugout. Als dritter Schlagmann des ersten Spielabschnittes trat F. Dyckmans an die Platte um den ersten Pitch des Joboxer-Pitchers zur 1: 0 Führung über die Outfieldbegrenzung zu schlagen.
Im 3. Inning blieben beide Mannschaften punktlos und nach dem ersten aus im vierten Inning war die Aufgabe der „Grauen-Garde“ zuende.
Nach einem Time-Call verließ das gesamte Team das Feld und gab den „Young-Guns“ die erarbeitete 1:0 Führung mit in die 2. Hälfte des ersten Spiels.

Das Durchschnittsalter viel in diesem Moment um ca. 10 Jahre und der Punktestand stieg bis zum 7. Inning stetig auf 5:0 an.

Die jungen Goose-Necks um Pitcher Stephan Schneider ließen im keinem Moment Zweifel an dem ersten Sieg der Goose-Necks aufkommen.
Sichere Plays im Feld und eine solide Offensive führten zum ersten Sieg des Tages.


Das 2. Spiel des Tages sollte zu einem Highlight werden, welches mit Sicherheit bei einigen Beteiligten als eines der schönsten Baseballerlebnisse in Erinnerung bleiben wird.
Diesmal starteten die Jung-Gänse das Spiel.
Pitcher Jaekel (auch er erhielt trotz seines biblischen Alters eine Ausnahmegenehmigung für das junge Team) startete mit einigen Problemen und „gönnte“ den Gästen aus Holzwickede 3 Runs im ersten Inning.
Da sich die jungen Wilden wohl schon zu sehr auf das anschließende „Kaltgetränk“ konzentrierten, konnten sie gegen den gegnerischen Pitcher keinerlei Punkte verbuchen.
Die Gäste jedoch punkteten weiter, sodass es zu Beginn des 4. Innings 0:6 aus ratinger Sicht stand.

Erneut wurde nach dem ersten aus im vierten Inning das komplette Feld ausgewechselt und es war nun an dem „Metusalem-Team“ die Kohlen aus dem Feuer zu holen.

Pitcher Danielzick kam gut in Spiel und ließ im 4. Inning nur noch einen Run zu, sodass sich die Old-Goose-Necks nun mit einem 7-Punkte-Rückstand konfrontiert sahen.
Was nun geschah hat den wohl einigen Spielern auf und neben dem Feld eine „GÄNSE-Haut“ bereitet.
Im Dugout begannen die ausgewechselten Youngsters und die auf ihren Schalgeinsatz wartenden „Altherren“ die Schlagleute lautstark anzufeuern. Zunächst so wie man es in der zurückliegenden Saison des öfteren zu hören bekam. Dann jedoch -begleitet von einer beindruckenden „Two-Down-Ralley“ der alten Haudegen- steigerten sich die „Benchplayer“ dermaßen in die Schlachtruferei hinein, dass von nun an jeder Dugout-Bewohner sich etwas suchte, mit dem man möglichst viel Krach machen konnte.
Wenig später stiegen auch die recht zahlreich vorhandenen Zuschauer in die Gesänge mit ein.
Diese beindruckende Kulisse, viele Hits und eine solide agierende Defense machten aus dem 0:7 Rückstand innerhalb der verbleibenden Spielzeit einen 13:8 Sieg über die Joboxers aus Holzwickede.

Somit wurde Dieser Spieltag zu einem mehr als würdigem Abschluss der Saison und die beste Möglichkeit den scheidenen Spielern noch sehr lange in guter Erinnerung zu bleiben.

Die 2. Herrenmannschaft der Ratingen Goose-Necks schließt die erste Verbandsligsaison als erster der Play-Downs und als 5.der Gesamtliga ab.

Mit nur einer Niederlage aus 12 Spielen in der Abstiegsrunde machten die Herren II deutlich, dass sie mit dem Abstieg nichts zu tun haben wollten und spielen somit in der kommenden Saison erneut in der höchsten Spielklasse des Landesverbandes in NRW.
Mitglied im
DBV BSV NRW TUS Breitscheid

Pic of the Day

< In wenigen Tagen startet unser Ferienprogramm! (02.08.19)

Werbung/Sponsoren

RGN Amazon Button
Fielders Choice

RSS

Hier gibt es den GN News RSS Feed mit allen News rund um Baseball und Softball in Ratingen die auch hier auf dieser Seite erscheinen.

Latest Results

Datum Zeit Heim Gast  
18.08.19 15:00 Hochdahl Neandertaler Herren 2 :

Coming Up

Keine Termine vorhanden.