Latest News

Goose-Necks-Jugendmannschaft ist Landesligameister

  • Spielbericht   Jugend (U15)
Bild zur News

Catcher Philipp Schlicht im Spiel gegen Paderborn

Kurz bevor der Baseballsport sich endgültig in die Offseason verabschiedet gibt es für die Goose-Necks noch einen weiteren Erfolg zu feiern: Die Jugendmannschaft belegte beim Relegationsturnier der BSV-NRW-Jugend-Landesligen in Paderborn den ersten Platz. Die Goose-Necks als Vertreter der Landesligagruppe II besiegten in zwei spannenden Spielen die Vertreter der beiden anderen Landesligagruppen, die Zülpich Eagles und Paderborn Untouchables, mit 7:5 und 8:7.

Kurz bevor der Baseballsport sich endgültig in die Offseason verabschiedet gibt es für die Goose-Necks noch einen weiteren Erfolg zu feiern: Die Jugendmannschaft belegte beim Relegationsturnier der BSV-NRW-Jugend-Landesligen in Paderborn den ersten Platz. Die Goose-Necks als Vertreter der Landesligagruppe II besiegten in zwei spannenden Spielen die Vertreter der beiden anderen Landesligagruppen, die Zülpich Eagles und Paderborn Untouchables, mit 7:5 und 8:7.

Das Relegationsturnier der Jugend-Landesligen entscheidet jedes Jahr, welche beiden Teams aus den drei Landesligagruppen in die Verbandsliga aufsteigen. Die drei Erstplatzierten der einzelnen Landesligagruppen treten dafür bei einem eintägigen Turnier in Fünf-Inning-Spielen, die eine Zeitbegrenzung von zwei Stunden haben, gegeneinander an. Die Goose-Necks teilen sich in ihrer Gruppe zwar den ersten Platz mit den Wuppertal Stingrays, die sagten ihre Teilnahme an der Relegation allerdings kurzfristig ab. Die Landesliga I wurde von den Zülpich Eagles vertreten, die Paderborn Untouchables, die auch das Turnier ausrichteten, sind der Tabellenerste der Landesligagruppe III.

Im ersten Spiel des Turniers hatten die Untouchables die Eagles mit 5:0 geschlagen, womit für die Goose-Necks klar war, dass ein Sieg in ihrem eigenen Spiel gegen Zülpich einen der beiden Aufstiegsplätze sichern würde. Die Ratinger um Starting Pitcher Philipp Schlicht gingen das Spiel entsprechend konzentriert an. Die Defensive blieb in den ersten drei Innings fehlerfrei und erlaubte den Zülpichern nur einen Run. Als der ansonsten stark werfende Schlicht im zweiten Inning etwas unter Druck geriet, schafften die Ratinger Innenfeldspieler sogar ein Doubleplay, mit dem sie ihrem Werfer den Rücken freihielten.
Am Schlag zeigten die Goose-Necks ebenfalls eine gute Leistung, sodass nach drei Innings bereits eine komfortable 7:1-Führung erspielt war. Von da an lief es dann nicht mehr so gut: Die Offensive brachte in den letzten beiden Innings des Spiels keine weiteren Punkte mehr zu Stande.
Für Schlicht übernahm nach dem dritten Inning Jens Winkelmann die Werferposition. Der ließ im vierten Inning nur einen Gegenpunkt zu, der die Führung der Goose-Necks noch nicht wirklich gefährdete. Als er im fünften Inning dann aber einen weiteren Punkt zuließ und die Eagles die Bases bei keinem Aus laden konnten, war der Sieg plötzlich aber doch wieder in Gefahr.
Die Goose-Necks reagierten und brachten in dieser Situation Junki Yamada auf den Mound. Ein Fehler in der Goose-Necks-Defensive ermöglichte es den Eagles den Rückstand weiter auf 7:5 bei nun einem Aus zu verkürzen. Ein Groundball zum Pitcher Yamada beendete dann aber das Spiel: Yamada holte sich das Force-Out an Home und Philipp Schlicht, der inzwischen auf die Catcherposition gewechselt war, warf zur First Base für das zweite Ratinger Doubleplay des Spiels.

Das letzte Spiel des Tuniers zwischen den Goose-Necks und den Paderborn Untouchables war also für den Turniersieg entscheidend. Das Spiel wurde sogar noch spannender als der vorherige Sieg gegen Zülpich. Junki Yamada war diemal der Starting Pitcher der Goose-Necks. Beide Teams standen im Feld nicht so sicher wie in ihren jeweiligen Spielen gegen Zülpich, sodass der Punktestand auf beiden Seiten in die Höhe schoss. Nach dem dritten Inning stand es 6:6 und beide Teams mussten nun wegen der Inningbegrenzung im BSV-NRW-Jugendbereich ihre Pitcher wechseln.
Für die Goose-Necks übernahm wieder Philipp Schlicht auf dem Mound. Im vierten Inning ließ der nicht einmal einen Paderborner Baserunner zu. Allerdings war auch der Paderborner Reliever Herr des Geschehens und schickte die Goose-Necks in der unteren Hälfte des Innings mit drei Strikeouts wieder auf die Bank. Im fünften Inning gingen die Untouchables dann auf eine für die Goose-Necks unglückliche Art mit 7:6 in Führung. Schlicht warf den ersten Schlagmann des Innings ab, der mit Stolen Base und Überwurf an die dritte Base gelangte. Der nächste Batter wurde mit einem wichtigen Strikeout zurück ins Dugout geschickt. Doch dann kam die inzwischen sehr tief stehende Sonne ins Spiel: Schlicht verlor einen Groundball zum Pitcher´s Mound aus den Augen, als er von der Sonne geblendet wurde. Daraufhin kam der Runner von der Third Base nach Hause, die Goose-Necks lagen mit 7:6 in Rückstand.
Den Schlagdurchgang der Untouchable beendeten die Goose-Necks im Anschluus glücklicherweise schnell mit einem Caught Stealing an der zweiten Base und einem weiteren Strikeout. Jetzt lag allerdings die schwere Aufgabe vor ihnen, gegen den zuzvor sehr dominanten Paderborner Werfer mindestens einen Punkt zu machen. Der verbucht mit einem Strikeout schnell das erste Aus, ließ dann aber Philipp Schlicht mit einem Walk auf Base. Doch auch der nächste Ratinger Schlagmann wurde ein Strikeout-Opfer, die Untouchables waren jetzt mit Runner auf First Base nur noch ein Out vom Turniersieg entfernt. Der nächste Ratinger Schlagmann, Catcher Robert Füsser, schlug einen harten Groundball zum Shortstop, der den Ball nicht unter Kontrolle bringen konnte. Schlicht rannte unterdessen von der Eins bis zur Third Base und provozierte damit einen Überwurf, der es ihm erlaubte, sicher nach Home zu kommen und das Spiel bei 7:7 auszugleichen.
Robert Füsser als Game-Winning-Run stand danach an Second Base und stahl während des At Bats von Junki Yamada die dritte Base. Yamada fiel schnell 1:2 im Count zurück, kämpfte aber um das At Bat, schlug einige Foulballs und erarbeitete sich noch einen Walk. Yamadas Walk brachte First Baseman Jan Kröger an den Schlag, der bisher bei diesem Turnier noch kein einziges Mal auch nur auf Base gekommen war. Beim wichtigsten At Bat des Tages war es dann aber soweit: Einen 1:0-Fastball des Paderborner Werfers verwandelte Kröger in einen harten Linedrive, den der Paderborner Third Baseman nur mit der Handschuhspitze erreichen konnte. Robert Füsser kam auf den Schlag ins Ziel und beendete so ein tolles Comeback der 13- bis 15jährigen Goose-Necks. Mit 8:7 waren die Untouchables geschlagen und die Goose-Necks hatten den Turniersieg sicher.
Mitglied im
DBV BSV NRW TUS Breitscheid

Pic of the Day

< Knapp 22:19 für die Eltern nach furioser Aufholjagd gegen die U13 Kids! (28.09.20)

Werbung/Sponsoren

RGN Amazon Button
Fielders Choice

RSS

Hier gibt es den GN News RSS Feed mit allen News rund um Baseball und Softball in Ratingen die auch hier auf dieser Seite erscheinen.

Coming Up

Keine Termine vorhanden.

Latest Results

Keine Termine vorhanden.