Latest News

Homeruns entscheiden Spiele

  • Spielbericht   Herren 1

In zwei umkämpften Spielen teilen sich die Ratingen Goose-Necks mit den Paderborn Untouchables die Siege. Am Sonntag errungen die Ratinger im ersten Heimspiel einen Walk-Off-Sieg in der Regionalliga Nordwest. Das zweite Spiel gewannen die gastierenden Untouchables durch einen Punkt im letzten Inning.

Im ersten Spiel führten die Ratinger lange Zeit relativ komfortabel. „Wie in den vergangenen Wochen pitchte unser Starting Pitcher ein tolles Spiel und unsere Defensive leistete diesmal auch große Unterstützung.“, erklärt Trainer Felix von der Heide die komfortable Führung bis ins letzte Inning. Überraschend war Malte Kuklan Starting Pitcher für die Goose-Necks. „Ich war davon ausgegangen das Wölli (Christian Wöllenstein, Anm. d. Red.) das erste Spiel pitcht, so wie die ganze Saison schon. Der war aber gar nicht da …“, amüsiert sich Kuklan über seinen Einsatz. „In den letzten Wochen haben die vielen Strikeouts unserer Defensive geholfen. Strikeouts werfen war noch nie meine Stärke, umso wichtiger war, dass unsere Defensive ihre beste Saisonleistung ablieferte.“ Kuklan warf in sieben Innings tatsächlich nur ein Strikeout und trotz ständiger Herausforderungen im gesamten Spielverlauf beging die Defensive nur zwei Fehler.
Die Initialzündung in der Offensive gab Robin Lorenz im vierten Inning. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte Paderborns Pitcher Daniel Rahn die Goose-Necks gut unter Kontrolle. „Nick, der auf First Base war, hatte ein Steal Zeichen, doch der Fastball genau in der Mitte der Strikezone war zu gut, um ihn durchzulassen.“, beschreibt Lorenz den Pitch den er für einen Zwei-Punkte-Homerun über den Zaun im Leftcenterfield schlug. Offensichtlich geschockt ließen die Paderborn trotz Pitcherwechsel bedingt durch vier Walks, ein Hit-by-Pitch und einen Hit noch weitere vier Punkte zu. Bis ins siebte Inning blieben dies die einzigen Punkte für die Gastgeber.
Mit einem Vorsprung von 6:2 starteten die Gänse ins letzte Inning. „Offensichtlich wurde mein Arm ein bisschen müde. Ich mach den schlechtesten Pitch im gesamten Spiel, zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt.“ Mit zwei Runnern auf Base und mit zwei Strikes vorneliegend warf Kuklan Frederic Gerdtommarkotten den Pitch Mitten in die Strikezone. So wie Robin Lorenz ließ dieser sich nicht lange bitten und schlug den Ball für einen Drei-Punkte-Homerun über den Centerfield Zaun. Anschließend schlug Finn Bergmann Alper Bozkurt noch mit einem Double zum Ausgleich nach Hause. „Das wir Bergmann durch einen Pickoff an der zweiten Bases auswerfen, rettet uns wahrscheinlich den Gleichstand.“, beschreibt Kuklan das wahrscheinlich wichtigste Out für die Gastgeber im gesamten Spiel.
Dadurch kamen die Goose-Necks beim Gleichstand von 6:6 in die Offensive. Erneut kam Pascal Antweiler durch einen Walk auf Base, durch einen Wild Pitch erreichte er die zweite Base. Von dieser starte er, als Nils Hoffmann einen Ball zwischen Firstbaseman und Second Baseman schlug. Ex-Nationalspieler Octavio Medina erreichte durch einen Slide noch den Schlag, doch sein Versuch Hoffmann an First Base auszuwerfen, verfehlte sein Ziel. Antweiler erreichte die Homeplate nach einem beherzten Sprint kurz bevor die Paderborner den Ball dorthin werfen konnten und erzielte den viel umjubelten Siegpunkt.

Nach ihrem umjubelten Comeback starten die Ratinger durch zwei Punkte in den ersten Innings gut ins zweite Spiel. Erneut konnte sich Starting Pitcher Felix von der Heide auf seine Defensive verlassen. Er warf drei Strikeouts, den Rest besorgte seine Defensive, die erneut nur zwei Fehler beging. Im vierten Inning gelang den Untouchables erneut durch einen Homerun diesmal von Linus Nixdorf der Ausgleich zum 2:2. „Am Ende hat sich wieder bemerkbar gemacht, dass wir im Moment auf Grund von Verletzungen, eine dünne Spielerdecke haben. Wir waren am Ende etwas Müde um uns nochmal gegen die Niederlage zu stemmen.“, resümiert von der Heide den Ausgang des zweiten Spiels. Den Ratingern gelang es in den letzten drei Innings nicht mehr einen Runner auf die First Base zu bringen. Das Pitching und die Defensive hielten die Gänse dennoch bis ins letzte Inning im Spiel. Doch ein folgenreicher Wurffehler von Shortstop Nick König brachte den Siegpunkt bis auf die zweite Base. Erneut war es Finn Bergmann mit einem Double, der den Punkt über die Platte brachte und somit die 3:2 Führung herbei führte, die bis zum Ende bestand hatte.

„Wie letzte Woche gegen Bonn können wir mit dem Split zufrieden sein und dieser ist leistungsgerecht. Dennoch ist es ärgerlich, dass wir ein Spiel erneut sehr knapp verlieren.“, fasst von der Heide den Doppelspieltag zusammen. Die Goose-Necks haben erneut drei Wochen Pause, bis es am 09.07. beim Auswärtsspiel gegen die Marl Sly Dogs weiter geht.
Mitglied im
DBV BSV NRW TUS Breitscheid

Pic of the Day

< Knapp 22:19 für die Eltern nach furioser Aufholjagd gegen die U13 Kids! (28.09.20)

Werbung/Sponsoren

RGN Amazon Button
Fielders Choice

RSS

Hier gibt es den GN News RSS Feed mit allen News rund um Baseball und Softball in Ratingen die auch hier auf dieser Seite erscheinen.

Latest Results

Datum Zeit Heim Gast  
09.05.21 11:00 Kapellen Turtles Jugend (U15) :
  16:00 Herren 2 Wuppertal Stingrays 2 :
08.05.21 11:00 Cologne Cardinals Tossball (U11) :
  13:00 Herren 1 Cologne Cardinals 3 :
  13:00 Cologne Cardinals Tossball (U11) :
  15:30 Herren 1 Cologne Cardinals 3 :

Coming Up

Datum Zeit Heim Gast  
15.05.21 11:00 Tossball (U11) Bonn Capitals  
  13:00 Damen Witten Kaker Lakers  
  13:00 Tossball (U11) Bonn Capitals  
  15:30 Damen Witten Kaker Lakers